Waldfarben

Wenn ein kühler Wind ins rotorangegoldene Laub der Bäume fährt, dann wird der Wald zum Aquarell, in dem Konturen sich auflösen und die letzten, kräftigen Farben des Jahres noch einmal rauschhaft ineinanderlaufen.

„Waldfarben“ ist ein Spiel mit Farbe und Bewegung. Sämtliche Bilder entstanden durch Kameraschwenks bei langen Belichtungszeiten (d.h. ohne digitale Filter).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.